Institutionelle Entwicklung für aquatische Lebensmittel

Kipppunkte entlang der Gradienten "No Land" und "No Trade"

Drei Milliarden Menschen sind auf Fisch als ihre zentrale Proteinquelle angewiesen, der inzwischen zur Hälfte durch Aquakultur produziert wird. Welcher institutionelle Wandel geht mit diesem immensen Wachstum des Aquakultursektors einher und was passiert mit den Institutionen im Falle von No-Land No-Trade? Wir fokussieren uns auf die Philippinen als Fallstudie und untersuchen hier die Handelsbeziehungen mit Deutschland, um in diesem globalisierten Markt die Verbindung zwischen Institutionen, Aquakultur und Ernährung zu verstehen.

Text: A.-K. Hornidge, A. Schlüter, A. Manlosa, ZMT

Marikultur in den Philippinen.

Foto: A. Schlüter, ZMT
Foto: Chr. Hasselrück, ZMT

Kontakt
Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)
AG Entwicklungs- und Wissenssoziologie, 
AG Institutionen und Verhaltensökonomie
Fahrenheitstraße 6
28359 Bremen

Webseite
www.leibniz-zmt.de

Projektlaufzeit
März 2019 - September 2021

Interaktion mit F4F- und anderen Partner*innen
HUB, IGZ, IRI THESys, ZMT

Platzhalter Portraitfoto

Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge

Projektleiterin
Portrait Prof. Dr. Achim Schlüter

Prof. Dr. Achim Schlüter

Projektleiter

achim.schlueter@leibniz-zmt.de
T +49 (0) 421 23800 - 104

Prof. Dr. Achim Schlüter ist Leiter der Arbeitsgruppe "Institutionen und Verhaltensökonomie" am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT). Darüber hinaus ist er Professor für Social Systems and Ecological Economics, Business & Economics an der Jacobs University in Bremen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Institutionenökonomie, ökologische Ökonomik und Experimentelle Ökonomik.

Portrait Aisa O. Manlosa

Dr. Aisa O. Manlosa

Wissenschaftlerin

aisa.manlosa@leibniz-zmt.de
T +49 (0) 421 23 800 - 139

Dr. Aisa O. Manlosa ist Wissenschaftlerin in der Arbeitsgruppe "Institutionen und Verhaltensökonomie" am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT).

Manlosa, A.O., Hornidge, AK. & Schlüter, A. Aquaculture-capture fisheries nexus under Covid-19: impacts, diversity, and social-ecological resilience. Maritime Studies (2021).
doi:10.1007/s40152-021-00213-6