Partizipation von Öffentlichkeit in Forschungsvorhaben mit verschiedenen Zeithorizonten

Die Entwicklung eines innovativen neuen Agrarsystems kann nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn es sich durch eine gewisse Robustheit auszeichnet. Partizipation verspricht diese Funktion für die soziale Komponente zu ermöglichen. Doch viele Fragen zur Partizipation – besonders, wenn es um Projekte mit langfristigen Horizonten geht – sind unbeantwortet. Unter welchen Voraussetzungen und wann ist Partizipation in Forschung und Entwicklung sinnvoll und welche Teile der Öffentlichkeit (Bürger*innen, Stakeholder, Fach-Expert*innen etc.) bringen unter welchen Bedingungen innerhalb partizipativer Verfahren einen Mehrwert?

Hier stößt die gegenwartsorientierte Akzeptanzforschung an Grenzen, der Diskurs muss mögliche, wahrscheinliche und wünschbare Zukünfte enthalten – unter Beachtung des Nicht-Wissen-Könnens über zukünftige Bedürfnisse. Diese sind auf Wissenschaftsseite sowie auf Seiten der Öffentlichkeit mit großen Unsicherheiten und eben Nicht-Wissen, also wenig konkreten Vorstellungen, verbunden. Innovationsprozesse werden immer komplexer; insbesondere ist ein hoher Anstieg an Kommunikation und Interaktion zu verzeichnen. Dieser wird mit Hilfe von Zukunftsversprechen über die Potentiale und Risiken der Innovationen begonnen und in der Folge zu Erwartungen basierend auf der Interpretation durch die Öffentlichkeit führen.

Übergeordnetes Ziel des Teilprojektes ist es den Nutzen und die Effektivität verschiedener Methoden zur Partizipation von Öffentlichkeit in Forschungsvorhaben mit unterschiedlichen zeitlichen Horizonten zu erforschen.

Text: M. Preiss, FUB

Kontakt
Freie Universität Berlin (FUB)
Professur für Innovationsmanagement
Thielallee 73
14195 Berlin

Webseite
wiwiss.fu-berlin.de, Innovationsmanagement

Projektlaufzeit
März 2019 - Februar 2022

Interaktion zu f4f- und assoziierten Partnern
HUB, IGZ, IRI THE-Sys

Portrait Prof. Dr. Carsten Dreher

Prof. Dr. Carsten Dreher

Projektleiter

carsten.dreher@fu-berlin.de
T +49 (0) 30 838 53906

Univ.-Prof. Dr. Carsten Dreher ist Leiter des Lehrstuhls für Innovationsmanagement an der Freien Universität Berlin (FUB). Seine Arbeitsschwerpunkte sind betriebliches Innovationsverhalten, Technologiedynamik und strategisches Technologiemanagement. Im Rahmen des Food4Future Projektes ist er verantwortlich für die Projekte Partizipation sowie die Exploration des Themenkomplexes „Future Food“.

Portrait Myriam Preiss

Myriam Preiss

Doktorandin

m.preiss@fu-berlin.de
T +49 (0) 30 838 52121

Dipl.-Kffr./M.A. Myriam Preiss ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Professur für Innovationsmanagement an der Freien Universität Berlin (FUB). Ihre Forschungsschwerpunkte sind die partizipative Teilhabe von Öffentlichkeit an Forschung und Wissenschaft und die Effekte der Öffnungsprozesse und -methoden, die dafür angewandt werden.